25.03.2008 - Tag 11 - Handwerker wohin das Auge schaut!

Heute nach dem Osterfest stapelten sich in Rammelsbach die Handwerker. Neben den Heizungs- und Sanitärleuten und den Maurern waren heute die Fliesenleger das erste Mal da.

Entgraten des Lüftungsrohres....



Die Fliesenleger begannen heute mit den Fliesenarbeiten in den unteren Toiletten.



Die Herrentoilette mit frisch gekachelten Wänden. Der Boden war zu der Zeit noch nicht fertig.



Der Fliesenstapel wird schon ein wenig kleiner.....



Unseren Maurern muss man wirklich mal ein großes Lob aussprechen. Nachdem die alten Fliesen ja von den Wänden gehauen werden mussten und diese teilweise die Wände mitnahmen, besteht die Wand in der Dusche nur noch aus schiefen und krummen Steinen. Um diese mit dem Putz auszugleichen mussten heute teilweise Mörtelschichten zwischen 2 und 5 cm auf die Wände aufgebracht werden. Allein für die links im Bild sichtbare Wand wurden dabei 11 Sack Zement benötigt!! Eine zeitraubende Angelegenheit!



Hinter der Leiter verstecken sich neben den alten Heizungsrohren die neuen Steigleitungen für die Solaranlage!




Zimmer 2 hat heute seine alten Fliesen hergegeben und wartet nun auf neue. Die blaue Schicht ist ein Vorstrich, der den besseren Halt der neuen Fliesen ermöglichen soll.



Beneidet hat sie heute niemand, die beiden Tapferen, die heute in dem engen und niedrigen Dachboden die Isolierung aufbrachten. Stundenlang schleppten sie Isolierung die schmale Eisenleiter hoch und sägten und verlegten in der Enge!
Hab Euch bewundert! :-)



In der unteren Herrentoilette wurde auf dem Boden eine Abdicht- und Isoliermasse aufgetragen.



Die untere Damentoilette. Wenn man genau hinschaut sieht man auf den nächsten beiden Bildern unten den Laserstrahl, mit dem sich eine perfekt gerade Linie für den Fliesenspiegel anlegen läßt.





Die Abluftrohre, die später in der Verkofferung verschwinden.....



Die untere Damentoilette 2 Stunden später. Nun ist auch hier gefließt.



Die Herrentoilette zum Feierabend. Auch der Boden ist mit Fliesen belegt......




Kleiner Gruppenraum, der einzigste Raum im Haus OHNE STAUB!
Ein Großteil der Matratzen, Kopfkissen und Bettdecken ist inzwischen wieder frischgereinigt im Haus angelangt!
Wenn die nächste Fuhre kommt wird der Platz knapp.



Sie haben es geschafft, die Isolierung im Dach ist fertig. Und unsere beiden Handwerker waren es auch. Einzigster Wunsch der beiden... - eine Zeitlang einfach nur stehen.
Durften sie dann auch. Beim Verputzen in der Dusche :-)






Heute ist es wieder spät geworden in Rammelsbach.
Euch allen einen schönen Feierabend!

Bis morgen.